Bartholomäus, Apostel

24. August – Fest (F)

Bartholomäus, Apostel (Hebräisch: „Sohn des Furchenziehers”), erscheint unter diesem Namen nur in den Apostelkatalogen der Heiligen Schrift. Wahrscheinlich war Bartholomäus ein Beiname des Nathanael aus Kana in Galiläa. Nach der Überlieferung, die bis ins 2. Jh. hinabreicht, soll Bartholomäus in Mesopotamien, Armenien und Indien die Frohbotschaft verkündet haben. Er soll den Tod durch Abziehen der Haut gefunden haben, was auf den von den Persern beherrschten Teil Syriens hinweist. Reliquien kamen 983 durch Kaiser Otto III. nach Rom, die Hirnschale 1238 nach Frankfurt am Main.

 

 

Lesejahr

Heute ist , der 22.04.2018

Wir befinden uns im Lesejahr B II

Die nächsten Festtage

Medienwettbewerb für Jugendliche

Für diesen Wettbewerb dürfen sich Jugendliche auf die Spurensuche nach der eigenen Herkunft - den eigenen Wurzeln - begeben.

Weitere Informationen