Philippus und Jakobus, Apostel

03. Mai – Fest (F)

Philippus aus Betsaida war zuerst Jünger Johannes des Täufers und folgte dann Jesus nach. Er leitete die Kirche von Jerusalem und bekehrte viele Juden durch seine strenge Lebensweise. Auf ihn geht auch der Jakobusbrief zurück. Nach alter Berichterstattung wurde Jakobus in Jahre 62 zum Märtyrer. Das Fest wird mit der Weihe der römischen Basilika zu den Zwölf Aposteln (1. Mai) zusammenhängen, die unter Papst Julius I. (337-352) gebaut wurde. Sie war schon im 6. Jh. in besonderer Weise den beiden Aposteln geweiht. die Verlegung des Festes auf den 3. Mai ist durch den Gedenktag des hl. Josef bedingt.

© Messbuch für die Bistümer des deutschen Sprachgebietes

Lesejahr

Heute ist Donnerstag, der 30.03.2017

Wir befinden uns im Lesejahr A I

Die nächsten Festtage

Das Kirchenjahr - Superposter