Teresia Benedicta vom Kreuz (Edith Stein)

9. August – Fest (F)

Edith Stein, mit Ordensnamen Teresia Benedicta a Cruce, geboren am 12. Oktober 1891 wuchs in einer geistig regen, streng jüdischen Familie auf. Seit 1906 wandte sie sich mehr und mehr von ihrem jüdisch-traditionellen Glauben ab und bezeichnete sich selbst als Atheistin. Nach dem Studium der Philosophie in Breslau und Göttingen (bei den Phänomenologen Adolf Reinach, Max Scheler und Edmund Husserl), das sie mit dem Doktorgrad abschloss, war sie seit 1916 einige Jahre Assistentin bei dem Phänomenologen Edmund Husserl. 1922 trat sie zur katholischen Kirche über. Nach ihrer Taufe am 1. Januar 1922 und nach weiteren Studien unterrichtete sie von 1923 bis 1931 als Lehrerin an St. Magdalena in Speyer. Von 1932 bis 1933 war sie Dozentin am Deutschen Institut für wissenschaftliche Pädagogik in Münster. Am 14. Oktober 1933 nahm sie im Kölner Karmel den Schleier und erhielt den Ordensnamen Teresa Benedicta a Cruce, legte 1938 die Ewigen Gelübde ab und ging wegen der Judenverfolgung im Dritten Reich im selben Jahr nach Holland.

Ihr wissenschaftliches Werk, das der Verbindung von scholastischer Philosophie und Phänomenologie sowie der Deutung der Mystik des Johannes vom Kreuz galt, verband sie mit einem nach Heiligkeit strebenden Leben und heldenhafter Opferbereitschaft. In der Nachfolge Christi entwickelte sie ein neues Bewusstsein für ihre jüdischen Wurzeln.

Ende des Jahres 1938 wechselte sie in den Karmel nach Echt/Niederlande. Ein Jahr später schrieb sie ihr Testament über ihre Hingabe an das Kreuz Christi. Sie war bereit, es in Form jeglicher Todesart zu tragen für die Kirche, den Karmel, das jüdische Volk und Deutschland „und alle, die Gott mir gegeben“. Am 2. August 1942 wurde in sie in Echt von der Geheimen Staatspolizei verhaftet. Sie starb zusammen mit ihrer Schwester Rosa am 9. August 1942 in der Gaskammer des Konzentrationslagers Auschwitz.

Die Seligsprechung erfolgte am 1. Mai 1987 in Köln. Papst Johannes Paul II. sprach sie am 11. Oktober 1998 heilig und erhob sie am 1. Oktober 1999 zur Mitpatronin Europas.

 

 

Lesejahr

Heute ist Freitag, der 26.05.2017

Wir befinden uns im Lesejahr A I

Die nächsten Festtage

Das Kirchenjahr - Superposter